Publishing Mercedes ./. Publishing Tesla

Vorzüge und Nachteile von Adobe Indesign Publishing Lösungen verhalten sich zueinander wie Mercedes und Tesla. 

Publishing Mercedes

CodeWare Lösungen sind robust. Von langer Hand geplant, durchdacht und sehr auf individuelle deutsche Daten-Besonderheiten, Gestaltungs-Sonderregeln und Kommunikations-Ausnahmen zurechtgeschnitten.

QuarkXpress Anwender, die mit ihrer Database Publishing Lösung Xactuell auf Adobe InDesign umgezogen sind, haben in der Bedienung der Anwendung sich nur geringfügig umgewöhnen müssen. Michael Lutz und Team arbeiten da sehr gründlich.  

 

Publishing Tesla

65bit hat sich mit QuarkXPress als Publishing Motor nicht aufgehalten und hat mit der ersten produktionsreifen Version von Adobe InDesign seine Software Entwicklung in Richtung Database Publishing spezialisiert. Wo andere Lösungen sich konservativ an den Datenaustausch über  CSV, SQL und XML festhalten erlaubt EasyCatalog den Zeit- und Arbeitsschritte sparenden Weg, Microsoft Excel direkt als Datenlieferant nutzen.

Mark Haden und Ian White sind sehr agil mit ihrer einfach zu konfigurierenden Lösung in der Entwicklung unterwegs. Die Übernahme und Migration der WoodWing Database Publishing Skript und Plug-In Tool Setsammlung Smart Catalog im Jahr 2012, spricht für die Flexibilität der beiden Engländer. Woodwing war nach Adobe, der zweitgrößte Wiederverkäufer von InDesign und InCopy Lizenzen vor Einführung der Creative Cloud.

 

Publishing Rolls-Royce

Preislich sind beide Lösungen im Vergleich zum Publishing Royce Royce, Priint Comet von Werk-II, attraktiv. Letztere genannte Lösung ist durch die strategische Arbeit von Horst Huber quasi Platzhirsch im systemgestützten Publizieren in Kombination mit Informationssystemen im Enterprise Umfeld.